jugend.werkstatt felsberg e.V.

jugend.werkstatt

DIA

In der Felsberger Kernstadt leben viele Migrant/innen. Türkische und russlanddeutsche Familien, die schon lange hier leben, und neu angesiedelte geflüchtete Menschen, beispielsweise aus Eritrea, Syrien, Somalia und Afghanistan. Ihre Integration zu verbessern, ist Auftrag des Projekts DIA.  Gemeinsam mit zahlreichen ehrenamtlichen Helfern wurde ein vielfältiges Angebot für die Geflüchteten aufgebaut: vom Deutschunterricht über Beratung, Kleiderkammer, Ausflüge, Kunstkurse bis zur beruflichen Qualifizierung. Hier brachten sich auch die muslimischen „alten Migrant/innen“ engagiert ein und taten damit einen großen Schritt zur Verbesserung ihrer eigenen Integration in die Ortsgesellschaft. Es entstanden Sportgruppen (Frauen-Gymnastik, Sportabzeichen), eine Kochbuchgruppe und der Plan für ein Brückenfest. Die Kommune wird in den nächsten beiden Jahren den alten Bahnhof zum interkulturellen Treffpunkt ausbauen, um eine räumliche Struktur bereitzustellen. Auch die Vereine engagieren sich. Ein Projekt mit Zukunftspotenzial.

Kontakt:

Jutta Inauen
Tel.: 05662/9497-38
Mail